3. Treffen am 12. April 2017

Am 12. April traf sich das motivierte und engagierte Team und diskutierte weitere Schritte, um die Bevölkerung Freiburgs und die Verkehrsteilnehmer auf die belastende Situation in Allwörden und auf der Ortsdurchfahrt Freiburg hinzuweisen.

Silke Umland vom Stader Wochenblatt war anwesend und informierte sich über den Stand der Initiative und wird darüber in der Ausgabe am 19. April berichten.

Die Ergebnisse:

  • Das Protestplakat wurde modifiziert (siehe Medien)
  • Auf der Freiburger Messe am 23.4. sind wir mit einem Info-Stand vertreten
  • Flyer werden verteilt
  • Die Messegäste werden um einen Beitrag zur Beschaffung der Plakate gebeten
  • Zebrastreifen bei Kober/Friedhofsgang und bei der Post werden beantragt